Spezialseminar zur Vertiefung in die Mykotherapie

06Apr2019

Registrieren Sie sich für diese Veranstaltung

Bitte geben Sie Ihre Daten ein

Plätze

Ihre Kontaktdaten werden hierzu gespeichert und ausschließlich intern genutzt (unsere Datenschutzerklärung). Eine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte ist ausgeschlossen.

Akzeptiere Datenschutzerklärung

Enter the word YES in the box:
Validating payment information...
Waiting for PayPal...

Ein Speziealseminar für mykomolekulare Fachberater

Von 09.00 bis 17.30 Uhr

Hotel Mercure Salzburg City

Bayerhamerstraße 14a, 5020 Salzburg

€ 165,- inkl. reichhaltiger Seminarverpflegung

Das Potenzial der Vitalpilze
Stimulation und Modulation des Immunsystems
Begleitende Anwendung in der Frauenheilkunde


Vitalpilze können bei Immunschwäche und Neigung zu Infekten das Immunsystem anstoßen und stärken. Bei Überreaktion in Form von Allergien oder Autoimmunerkrankungen entfalten bestimmte Inhaltsstoffe ihre regulierende Wirkung. Klinisch erprobte Einsatzgebiete sind Allergien, Hashimoto und Immunschwächen.

Wirksame Immunmodulatoren sind z.B. Polysaccharide, speziell die b-1,3 b 1,6 D-Glucane einiger Pilzarten, wie z. B. in Reishi (Ganoderan), Maitake (Grifolan), Shiitake (Lentinan). Durch Bindung der Glucane an den Rezeptoren werden spezifische und unspezifische  Abwehrreaktionen eingeleitet.

Ihr positiver Einfluss auf Psyche und Nervensystem (Reizbarkeit, Erschöpfung, depressive Verstimmung, Schlafstörungen), Zyklusstörungen, Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Knochendichte, Fettstoffwechsel etc. macht Vitalpilze auch zu einem sinnvollen Begleiter bei typischen Frauenbeschwerden in unterschiedlichen
Lebenszyklen.

Erfahren Sie mehr über konkrete Wirkmechanismen und Anwendungsmöglichkeiten
im Rahmen von Erfahrungsheilkunde und klinisch erprobten Einsatzgebieten.

Ablauf

Ab 08.00 Uhr Registrierung und Begrüßung

09.00 Uhr Teil I: „Immunsystem – Stimulation und Modulation durch Vitalpilze“
12.30 Uhr Mittagessen
13.30 Uhr Teil II: „Vitalpilze – begleitende Anwendung in der Frauenheilkunde“
17.30 Uhr Ende


Referentin: Mag. pharm. Almut Neugebauer