Archiv der Kategorie: Allgemein

Seminar “Wenn das Immunsystem verrückt spielt”

Wenn das Immunsystem verrückt spielt
Allergien und Atopien
Eine Allergie ist eine überschießende Reaktion auf einen an sich harmlosen Stoff aus der Umwelt. Als Atopie wird die Neigung des Immunsystems bezeichnet, überempfindlich 
auf harmlose Stoffe zu reagieren. Soweit die Definitionen.

Wissenschaft und Schulmedizin haben herausgefunden,dass die Ursachen für Allergien und Atopien vielfältig und individuell durchaus unterschiedlich sind. Interessanterweise gibt es für die einzelnen Ursachen diverse naturheilkundliche Behandlungsansätze und -methoden, die ebenso vielfältig sind und individuell wie ein Baukasten zusammengestellt werden können.

In diesem Seminar erfahren Sie, was orthomolekulare Therapie, Mykotherapie und Phytotherapie bei Allergien und Atopien ausrichten können, wenn sie bedarfsgerecht
kombiniert werden.

Folder zum Download

Weiterbildungsveranstalgung “Komplementäre Immuntherapie”

Komplementäre Immuntherapie

Vitalpilze und deren Wirkmechanismen

Referent: Jens Breitfeld (Heilpraktiker)

Pilze, geniale Lebewesen der Superlative, vereinen in sich das Beste aus dem Reich der Pflanzen und der Tiere. Über Jahrmillionen haben sie es gelernt sich allen Widrigkeiten des Lebens anzupassen und zu überleben. Die in ihnen konzentrierten Kräfte gewinnen
in der Medizin und Naturheilkunde zunehmend an Bedeutung. Sie sind in der Lage organische und psychische Dysbalancen, die zu Befindlichkeitsstörungen und Krankheiten führen können, zu regulieren.

Klicken Sie hier für Details zum Seminar! 

Wege der Heilung – Pflanzenheilkunde holistisch betrachtet (D)

Referent: Dr. med. Siegfried Kober

Heilpflanzen haben eine jahrtausendealte Tradition in fast allen medizinischen Systemen und Kulturen. Im modernen westlich-wissenschaftlich orientierten Medizinsystem werden Heilpflanzen analysiert, biochemisch wirksame Inhaltsstoffe isoliert und so die Wirkung definiert. Das Wissen um die Essenz einer Pflanze und unsere Intuition gingen auf diesem Weg verloren. Es geht jedoch nicht nur um Inhaltsstoffe, die körperliche Beschwerden lindern, sondern auch darum wie Pflanzen auf uns als Ganzes – auf Körper, Geist und Seele wirken.

Ziel ist es, Heilpflanzen unter verschiedensten Aspekten und mit allen Sinnen (also holistisch) wahrzunehmen und zu begreifen, mit ihnen direkt in Beziehung zu treten. Dazu braucht es eine Schulung der Wahrnehmung, Intuition und Spiritualität, Einblicke in die Signaturenlehre, genauso wie die Erfahrungen der traditionellen Volksheilkunde und der Klosterheilkunde, aber auch die Erkenntnisse der modernen Wissenschaft.

Teilnehmen sollte jeder, der mit Heilpflanzen arbeitet (Ärzte, Therapeuten, Apotheker, Kräuterkundige etc.), um über Wirkstoffe hinaus einen Zugang zu Heilpflanzen zu bekommen und diese Erkenntnisse auch in Beratung und Therapie miteinfließen lassen zu können.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung und Matte für Meditation, wetterfeste
Kleidung

Vorbereitung: Es wird gebeten, isch vorab bereits mit einer Heilpflanze intensiv auseinanderzusetzen. Bitte teilen Sie uns ihre Wahl mit.

Folder zum Download

 

Unerfüllter Kinderwunsch

Unerfüllter Kinderwunsch ist ein Thema, dass immer mehr Patient/inn/en in die naturheilkundliche Praxis treibt.

Die Therapie-Ansätze sind dabei so vielseitig, wie die Ursachen der Kinderlosigkeit.

Im Rahmen des Vortrags werden unterschiedliche Möglichkeiten skizziert, den weiblichen Zyklus zu harmonisieren und die Fruchtbarkeit zu steigern. Gezielte Therapie und Regulation mit bioidentischen Hormonen, hormonwirksame Phytotherapie und orthomolekulare Medizin können hier ebenso unterstützend wirken wie anthroposophische Arzneimittel und auch die richtige Ernährung. Um den Partner mit einbeziehen zu können werden naturheilkundliche Wege des „Spermadopings“ ebenfalls erläutert.

4. Kongress der Klosterheilkunde

Zum 4. Mal lädt die Akademie für Naturheilkunde gemeinsam mit dem Verein Europäische Klosterheilkunde Gut Aich zum Kongress der Klosterheilkunde ein. Am 17. und 18. Mai 2019 dreht sich im Festsaal des ehemaligen Benediktinerklosters Schloss Mondsee alles um das Thema „Kommunikation – Kooperation – Heilung“:

  • Pater Dr. Johannes Pausch, Prior des Europaklosters Gut Aich, wird die Rolle von Kommunikation und Spiritualität in Bezug auf Heilung beleuchten.
  • Dipl. Ing. Clemens Arvay, Biologe und Buchautor (u.a. „Der Biophilia-Effekt“ und „Der Heilungscode der Natur“), wird zeigen, dass der Mensch ein Naturwesen ist und den Kontakt zu und die Kooperation mit der Natur braucht, um gesund zu werden oder zu bleiben.
  • Mag. pharm. Dr. Angelika Prentner, Apothekerin aus Mariazell mit großer Leidenschaft für die Traditionelle Europäische Medizin, bezieht sich exemplarisch auf einige Heilpflanzen und ihre heilsamen Eigenschaften.
  • Dr. med. Siegfried Kober, Arzt für Allgemeinmedizin, psychotherapeutische und psychosomatische Medizin und Komplementärmedizin und studierter Theologe, widmet sich dem menschlichen Organismus, in dem ungestörte Kommunikation und Kooperation bis in die kleinste Zelle für unsere Gesundheit unabdingbar sind.
  • Auch Bäume und Pilze werden näher betrachtet und wir gehen der Frage nach welche Rolle sie für unsere körperliche und psychische Gesundheit spielen, wenn alles mit allem  zusammenhängt und in Verbindung steht in einem „offenen System“.
  • Weitere Referenten und Workshopleiter: Uwe Büttner, Verena Reisinger, Michelle Rimböck

Weitere Informationen, worum es in dem Kongress geht, entnehmen Sie bitte dem Folder. Achtung: Bitte um rechtzeitige Anmeldung für einen bevorzugten Workshop, da nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen. (Siehe Dropdownmenü “Wählen Sie einen Workshop”)

Detaillierter Programmablauf

Folder zum Download

Intensivseminar “Zertifizierte Ganzheitliche Gastroenterologie”

Der Magen-Darm-Trakt und eine gesunde Ernährung sind für unsere Gesundheit viel wichtiger als meist angenommen. Sie übernehmen zentrale Rollen im menschlichen Stoffwechsel und sind an der Verhinderung aber auch am Verlauf vieler Krankheiten innerhalb und außerhalb des Darms direkt oder indirekt beteiligt. Das Curriculum soll an einem Wochenende Grundlagen- und Spezialwissen zu ganzheitlichen, präventiven und therapeutischen Themen „rund um Magen und Darm“ vermitteln. Die erlernten Inhalte können dann direkt und einfach im Praxisalltag genutzt und an Patienten weitergegeben werden.

Die Teilnehmer erhalten ein Gesamtkonzept „Ganzheitliche Betreuung Magen-Darm- Trakt“ sowie diagnostische Hilfen und zahlreiche Umsetzungsbeispiele.

Diplom zum mykomolekularen Fachberater – Salzburg 2019

Ein Skriptum in ausgedruckter Form kann für einen Druckkostenbeitrag von € 25,- bestellt werden. Sie können Ihre Bestellung in “Ihre Nachricht an uns” bei uns aufgeben. 

Diese Pilze werden im Detail betrachtet:

  1. Agaricus brasiliensis
  2. Auricularia auricula-judae
  3. Inonotus obliquus (Chaga)
  4. Ophiocordyceps sinensis (Cordyceps sinensis)
  5. Coriolus versicolor (Trametes)
  6. Flammulina velutipes (Enoki)
  7. Hericium erinaceus
  8. Grifola frondosa (Maitake)
  9. Pleurotus ostreatus
  10. Polyporus umbellatus
  11. Ganoderma lucidum (Reishi)
  12. Lentinula edodes (Shiitake)

Im Laufe der Ausbildung werden die Teilnehmer mit dem großen medizinischen Potenzial von Pilzen bekannt gemacht. Schwerpunkte der Ausbildung sind praktische Anwendung von Pilzen, Auswertung klinischer Studien und Beurteilung der Qualität von Produkten. Das erworbene Wissen wird durch Fallbeispiele und einen Abschlusstest gefestigt.

Wege der Heilung – Pflanzenheilkunde holistisch betrachtet

Referent: Dr. med. Siegfried Kober

Heilpflanzen haben eine jahrtausendealte Tradition in fast allen medizinischen Systemen und Kulturen. Im modernen westlich-wissenschaftlich orientierten Medizinsystem werden Heilpflanzen analysiert, biochemisch wirksame Inhaltsstoffe isoliert und so die Wirkung definiert. Das Wissen um die Essenz einer Pflanze und unsere Intuition gingen auf diesem Weg verloren. Es geht jedoch nicht nur um Inhaltsstoffe, die körperliche Beschwerden lindern, sondern auch darum wie Pflanzen auf uns als Ganzes – auf Körper, Geist und Seele wirken.

Ziel ist es, Heilpflanzen unter verschiedensten Aspekten und mit allen Sinnen (also holistisch) wahrzunehmen und zu begreifen, mit ihnen direkt in Beziehung zu treten. Dazu braucht es eine Schulung der Wahrnehmung, Intuition und Spiritualität, Einblicke in die Signaturenlehre, genauso wie die Erfahrungen der traditionellen Volksheilkunde und der Klosterheilkunde, aber auch die Erkenntnisse der modernen Wissenschaft.

Teilnehmen sollte jeder, der mit Heilpflanzen arbeitet (Ärzte, Therapeuten, Apotheker, Kräuterkundige etc.), um über Wirkstoffe hinaus einen Zugang zu Heilpflanzen zu bekommen und diese Erkenntnisse auch in Beratung und Therapie miteinfließen lassen zu können.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung und Matte für Meditation, wetterfeste
Kleidung

Vorbereitung: Es wird gebeten, isch vorab bereits mit einer Heilpflanze intensiv auseinanderzusetzen. Bitte teilen Sie uns ihre Wahl mit.

Folder zum Download