Archiv der Kategorie: Allgemein

Vortrag “Ein Blick in den Kräutergarten”

Ein Blick in den Klostergarten – vergessene Heilpflanzen wiederentdecken

Referentin: Dr. Ruth Teufel-Mayer

Menschen haben schon immer Pflanzen zu Heilzwecken genutzt. Die Pflanzenheilkunde gehört damit zu den ältesten Heilverfahren überhaupt. Aus der Antike sind bereits Monografien überliefert, in denen die Heilwirkungen von Pflanzen beschrieben sind. Dieses Wissen wurde im Mittelalter von Klöstern und im 16. Jahrhundert von  Ärzten, Kräuterkundigen und Heilpflanzenexperten aufgegriffen, tradiert und durch eigene Erfahrungen und Erkenntnissen ergänzt.

Seit Karl dem Großen werden „Arzneipflanzen“ in Klostergärten gezielt angebaut. Sie sind ein Pfeiler der Klosterheilkunde. Klöster haben damit einen 1200 Jahre reichen Erfahrungsschatz mit Heilpflanzen. In den letzten 200 Jahren hat sich die Pharmakologie als Wissenschaft der Wirkung und Anwendung von Arzneimitteln entwickelt. Auch Heilpflanzen werden diesen Richtlinien unterworfen. Doch was passiert mit ihnen, wenn sie nicht oder nur unzureichend untersucht werden?  Was weiß die Wissenschaft? Was weiß die Volksheilkunde? Diese und andere Fragen beantwortet Frau Dr. Teufel-Mayer bei einem spannenden Vortrag über oft schon vergessene Heilpflanzen

Seminar “Wenn das Immunsystem verrückt spielt” Asperg

Wenn das Immunsystem verrückt spielt
Allergien und Atopien
Eine Allergie ist eine überschießende Reaktion auf einen an sich harmlosen Stoff aus der Umwelt. Als Atopie wird die Neigung des Immunsystems bezeichnet, überempfindlich 
auf harmlose Stoffe zu reagieren. Soweit die Definitionen.

Wissenschaft und Schulmedizin haben herausgefunden,dass die Ursachen für Allergien und Atopien vielfältig und individuell durchaus unterschiedlich sind. Interessanterweise gibt es für die einzelnen Ursachen diverse naturheilkundliche Behandlungsansätze und -methoden, die ebenso vielfältig sind und individuell wie ein Baukasten zusammengestellt werden können.

In diesem Seminar erfahren Sie, was orthomolekulare Therapie, Mykotherapie und Phytotherapie bei Allergien und Atopien ausrichten können, wenn sie bedarfsgerecht
kombiniert werden.

Folder zum Download

Weiterbildung “Mit allen Sinnen heilsam sein”

Klosterheilkunde ist „in“ und das mit gutem Grunde. Die Europäische Klosterheilkunde versteht sich als Lebensheilkunde und ist aktueller denn je. Unsere moderne Medizin entwickelt sich zunehmend zu einer gerätedominierten Medizintechnik, in der die Zuwendung zum Menschen mangels knapper Zeit zu kurz kommt. Die Klosterheilkunde versucht dagegen den Menschen ganzheitlich und mit allen Sinnen wahrzunehmen. Sie geht dabei weit über die Anwendung
von Heilpflanzen und Kräutern hinaus. Ihr eigentliches Thema sind die vielfältigen Zusammenhänge von Leib und Seele, von denen es abhängt, ob ein Mensch krank ist oder gesund, besser gesagt „heil“.

Referenten:

  • Uwe Büttner
    seit vielen Jahren in enger Beziehung zum Europakloster Gut
    Aich (Benediktiner) in St. Gilgen/Wolfgangsee, Österreich,
    widmet sich aus tiefer Überzeugung und Interesse der spirituellen
    Lehre der Klosterheilkunde.
  • Dr. med. Siegfried Kober
    Arzt mit abgeschlossenem evangelischen Theologiestudium,
    wird sich Kräutern und Heilpflanzen holistisch annähern. Er
    ist Mitautor des Buches „Spirituelle Pflanzenheilkunde“ (ISBN:
    978-3-200-05640-4), das bereits nach nur einem Jahr, im
    Februar 2019, in 2. Auflage erschienen ist.

Die Veranstaltung wird vor Ort vom Verband Deutscher Heilpraktiker organisiert und durchgeführt in Kooperation mit der Akademie für Naturheilkunde.

Anmeldung:

Verband Deutscher Heilpraktiker e.V
Frau Janet Rahn
Telefon: +49 (0) 511 / 616 981 2
janet.rahn@vdh-heilpraktiker.de
oder
Irene Kaiser
Telefon: +49 (0) 5262 / 995 568 8
irene@kaiserreich-extertal.de

 

Folder zum Download

Die Waldapotheke

Die Blätter, Knospen, Blüten oder auch die Rinde von Bäumen wurden schon in frühen Zeiten zur Gewinnung von Heilmitteln für verschiedenste Beschwerden herangezogen. Ihre Inhaltsstoffe haben einen positiven Einfluss auf unseren Körper. So z. B. reagiert unser Immunsystem nachweislich auf die Terpene, die von den Nadelbäumen unserer Wälder abgegeben werden. Unsere Psyche und unser seelisches Wohlbefinden lassen sich von Baum-„arzneien“ positiv beeinflussen.

An diesem Nachmittag wird Mag. pharm. Andrea Bogad uns die Bäume als faszinierende Naturwesen näher bringen, sowohl auf mythologische als auch auf wissenschaftliche Aspekte eingehen und Anwendungsbeispiele aus der Volksheilkunde geben. Auch das individuelle „Erspüren“ der Baumenergien wird bei einer meditativen Begegnung mit einem Baum möglich sein.

Mitzubringen: Eventuell wetterfeste Kleidung

Folder zum Download

Seminar “Wenn das Immunsystem verrückt spielt”

Wenn das Immunsystem verrückt spielt
Allergien und Atopien
Eine Allergie ist eine überschießende Reaktion auf einen an sich harmlosen Stoff aus der Umwelt. Als Atopie wird die Neigung des Immunsystems bezeichnet, überempfindlich 
auf harmlose Stoffe zu reagieren. Soweit die Definitionen.

Wissenschaft und Schulmedizin haben herausgefunden,dass die Ursachen für Allergien und Atopien vielfältig und individuell durchaus unterschiedlich sind. Interessanterweise gibt es für die einzelnen Ursachen diverse naturheilkundliche Behandlungsansätze und -methoden, die ebenso vielfältig sind und individuell wie ein Baukasten zusammengestellt werden können.

In diesem Seminar erfahren Sie, was orthomolekulare Therapie, Mykotherapie und Phytotherapie bei Allergien und Atopien ausrichten können, wenn sie bedarfsgerecht
kombiniert werden.

Folder zum Download

Weiterbildungsveranstalgung “Komplementäre Immuntherapie”

Komplementäre Immuntherapie

Vitalpilze und deren Wirkmechanismen

Referent: Jens Breitfeld (Heilpraktiker)

Pilze, geniale Lebewesen der Superlative, vereinen in sich das Beste aus dem Reich der Pflanzen und der Tiere. Über Jahrmillionen haben sie es gelernt sich allen Widrigkeiten des Lebens anzupassen und zu überleben. Die in ihnen konzentrierten Kräfte gewinnen
in der Medizin und Naturheilkunde zunehmend an Bedeutung. Sie sind in der Lage organische und psychische Dysbalancen, die zu Befindlichkeitsstörungen und Krankheiten führen können, zu regulieren.

Klicken Sie hier für Details zum Seminar! 

Wege der Heilung – Pflanzenheilkunde holistisch betrachtet (D)

Referent: Dr. med. Siegfried Kober

Heilpflanzen haben eine jahrtausendealte Tradition in fast allen medizinischen Systemen und Kulturen. Im modernen westlich-wissenschaftlich orientierten Medizinsystem werden Heilpflanzen analysiert, biochemisch wirksame Inhaltsstoffe isoliert und so die Wirkung definiert. Das Wissen um die Essenz einer Pflanze und unsere Intuition gingen auf diesem Weg verloren. Es geht jedoch nicht nur um Inhaltsstoffe, die körperliche Beschwerden lindern, sondern auch darum wie Pflanzen auf uns als Ganzes – auf Körper, Geist und Seele wirken.

Ziel ist es, Heilpflanzen unter verschiedensten Aspekten und mit allen Sinnen (also holistisch) wahrzunehmen und zu begreifen, mit ihnen direkt in Beziehung zu treten. Dazu braucht es eine Schulung der Wahrnehmung, Intuition und Spiritualität, Einblicke in die Signaturenlehre, genauso wie die Erfahrungen der traditionellen Volksheilkunde und der Klosterheilkunde, aber auch die Erkenntnisse der modernen Wissenschaft.

Teilnehmen sollte jeder, der mit Heilpflanzen arbeitet (Ärzte, Therapeuten, Apotheker, Kräuterkundige etc.), um über Wirkstoffe hinaus einen Zugang zu Heilpflanzen zu bekommen und diese Erkenntnisse auch in Beratung und Therapie miteinfließen lassen zu können.

Mitzubringen: Bequeme Kleidung und Matte für Meditation, wetterfeste
Kleidung

Vorbereitung: Es wird gebeten, sich vorab bereits mit einer Heilpflanze intensiv auseinanderzusetzen. Bitte teilen Sie uns ihre Wahl mit.

Folder zum Download

 

Unerfüllter Kinderwunsch

Unerfüllter Kinderwunsch ist ein Thema, dass immer mehr Patient/inn/en in die naturheilkundliche Praxis treibt.

Die Therapie-Ansätze sind dabei so vielseitig, wie die Ursachen der Kinderlosigkeit.

Im Rahmen des Vortrags werden unterschiedliche Möglichkeiten skizziert, den weiblichen Zyklus zu harmonisieren und die Fruchtbarkeit zu steigern. Gezielte Therapie und Regulation mit bioidentischen Hormonen, hormonwirksame Phytotherapie und orthomolekulare Medizin können hier ebenso unterstützend wirken wie anthroposophische Arzneimittel und auch die richtige Ernährung. Um den Partner mit einbeziehen zu können werden naturheilkundliche Wege des „Spermadopings“ ebenfalls erläutert.

4. Kongress der Klosterheilkunde

Zum 4. Mal lädt die Akademie für Naturheilkunde gemeinsam mit dem Verein Europäische Klosterheilkunde Gut Aich zum Kongress der Klosterheilkunde ein. Am 17. und 18. Mai 2019 dreht sich im Festsaal des ehemaligen Benediktinerklosters Schloss Mondsee alles um das Thema „Kommunikation – Kooperation – Heilung“.

Unter anderem erwarten Sie folgende Referenten:

  • Pater Dr. Johannes Pausch, Prior des Europaklosters Gut Aich
  • Dipl. Ing. Clemens Arvay, Biologe und Buchautor (u.a. „Der Biophilia-Effekt“ und „Der Heilungscode der Natur“)
  • Mag. pharm. Dr. Angelika Prentner, Apothekerin aus Mariazell mit großer Leidenschaft für die Traditionelle Europäische Medizin
  • Dr. med. Siegfried Kober, Arzt für Allgemeinmedizin, psychotherapeutische und psychosomatische Medizin und Komplementärmedizin und studierter Theologe,
  • Weitere Referenten und Workshopleiter: Uwe Büttner, Verena Reisinger, Michelle Rimböck

Freitag Nachmittag werden Sie eingeladen an praktischen Workshops teilzunehmen. Sie können von vier Workshops auswählen:

  • Pilze – geheimnisvolle Wesen mit perfektem Netzwerk
  • Signaturen – in den Zeichen der Natur lesen
  • Schwingungsessenzen – Kommunikation der anderen Art
  • Bilder und Töne – wie sie auf uns wirken

Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, bei welchem Work Sie gerne dabei sein möchten.

Weitere Informationen, worum es in dem Kongress geht, entnehmen Sie bitte dem Folder. Achtung: Bitte um rechtzeitige Anmeldung für einen bevorzugten Workshop, da nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen. (Siehe Dropdownmenü “Wählen Sie einen Workshop”)

Detaillierter Programmablauf

Folder zum Download